Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball Regional
22.09.2022
22.09.2022 16:02 Uhr

Zurück in den Meisterschaftsmodus

Sahin Irisme (Mitte) und seine Kollegen wollen im Heimspiel gegen Flawil die Tabellenführung verteidigen.
Sahin Irisme (Mitte) und seine Kollegen wollen im Heimspiel gegen Flawil die Tabellenführung verteidigen. Bild: gps
Nach der Cuprunde am letzten Wochenende sind die Rheintaler Zweitligisten am kommenden Weekend wieder in der Meisterschaft gefordert. Leader Altstätten empfängt den FC Flawil, die Montlinger treffen auf dem Kolbenstein auf den FC Mels, während Au-Berneck nach Abtwil muss.

Tabellenführer Altstätten empfängt am Sonntag mit dem FC Flawil den zweiten Aufsteiger. Beim ersten Vergleich dieser beiden Mannschaften in der ersten Cuprunde konnte die Städtli-Elf die Fürstenländer bezwingen. Trotzdem schätzt Cheftrainer Adrian Brunner die Flawiler stark ein: «Für mich ist Flawil einer der Favoriten in unserer Gruppe. Gerade im Cupspiel im August hat Flawil gezeigt, dass viel Qualität in der Mannschaft steckt. Wir müssen eine Top-Leistung abrufen, wenn wir sie nochmals bezwingen wollen». 

Brunner ergänzt, dass die Niederlage im Cup gegen Wattwil nach dreimaliger 2-Tore-Führung zwar ärgerlich sei, sein Team aber nicht aus der Bahn werfe. Und dank den Teileinsätzen von Damian Moser und Carlo Göldi habe er nun gegen Flawil zusätzliche Optionen. Verletzungsbedingt weiter fehlen wird Sandro Hutter. 

Sandro Gotal (links) hat diese Woche wieder trainiert, nachdem er Montlingen im Cupspiel gegen Abtwil-Engelburg noch wegen einer Verletzung gefehlt hatte. Bild: fas

Heimstärke beweisen

Auch für den FC Montlingen ging das Cup-Abenteuer am letzten Wochenende zu Ende. Die Koller-Elf unterlag Ligakonkurrent Abtwil-Engelburg am Schluss deutlich mit 0:4. Und nachdem man in der letzten Meisterschaftsrunde in Flawil unterlegen war, will man nach zwei Niederlagen auf Kolbenstein gegen den FC Mels unbedingt auf die Siegerstrasse zurückkehren. «Nach zwei nicht zwingenden Niederlagen brauchen wir am Sonntag unbedingt wieder Zählbares», teilt Co-Trainer Valdet Istrefi gegenüber rheintal24 mit.

Mit einem Sieg gegen die St.Galler Oberländer hätte die Koller-Elf bereits mehr Punkte auf dem Konto als in der gesamten Vorrunde der letzten Saison (8). Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen am Sonntag Bont, Frick, Sandro Lüchinger und Malacrida. Noch fraglich sind die angeschlagenen Gotal und Meier. Aufgrund der Absenzen werde man den Kader am Sonntag mit Spielern von der zweiten Mannschaften und aus dem Juniorenbereich ergänzen, so Istrefi. 

Daniele Varano (vorne): Der Chef im Mittelfeld des FC Au-Berneck. Bild: Ulrike Huber

Erinnerungen an letzte Saison

Zwei erfolgreiche Wochen hat der FC Au-Berneck hinter sich. Zuerst besiegte die Hafner-Elf in der Meisterschaft den FC Winkeln, am letzten Wochenende eliminierte man im Cup den FC Arbon. Mit Abtwil-Engelburg erwartet die Auer im Auswärtsspiel ein zünftiger Brocken. Die spielstarken St.Galler sind wettbewerbsübergreifend seit vier Spielen ungeschlagen und sind bereits wieder in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.

Eine überragende Saison bei der Degern-Truppe spielt bis anhin Mittelfeldpuncher Daniele Varano. Zur samstäglichen Affiche auf der Spiserwies meint er: «Wir haben in der letzten Saison beim 2:9 gegen diesen Gegner eine veritable Klatsche einstecken müssen und demzufolge noch eine Rechnung offen. Wir haben genug Qualität in der Mannschaft, um gegen jeden Gegner in dieser Gruppe zu bestehen. Und das wollen wir speziell am Samstag beweisen». 

St.Margrethen nicht im Einsatz

Spielfrei an kommenden Wochenende ist der FC St.Margrethen, der sein Spiel der 5. Runde bereits am letzten Wochenende ausgetragen hat und dabei gegen die Reserven des FC Vaduz gleich mit 1:7 unterging

Meisterschaft 2. Liga - Gruppe 1

Samstag, 24. September 2022

  • FC Abtwil/Engelburg - FC Au/Berneck, Spiserwies, 17.00 Uhr

Sonntag, 25. September 2022

  • FC Montlingen - FC Mels, Kolbenstein, 14.00 Uhr
  • FC Altstätten - FC Flawil, Gesa, 14.30 Uhr
red/rheintal24