Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Gesundheit
20.07.2021

Corona im Rheintal – die aktuellen Zahlen

Der Coronvirus ist noch nicht besiegt
Der Coronvirus ist noch nicht besiegt Bild: shutterstock
Rheintal24 informiert wöchentlich über das aktuelle Covid-19-Infektionsgeschehen im Gebiet zwischen Rheineck und Rüthi. Nach den guten Nachrichten der letzten Wochen folgt ein kleiner Dämpfer: Die Inzidenzzahl ist erstmals wieder über 50 gestiegen.

In den letzten sieben Tagen haben sich kantonsweit mit 188 Neuansteckungen wieder mehr Menschen infiziert als in der Vorwoche, wo es 148 waren. Insgesamt gab es bisher im Kanton St. Gallen seit Ausbruch der Epidemie 43´228 (Stand Vorwoche 43´024) laborbestätigte Fälle. Und es sind im Kanton St.Gallen insgesamt 717 (Stand Vorwoche 717) Menschen an und mit Corona verstorben. Diese Woche war also kein Todesopfer zu beklagen.

Die Sieben-Tage Inzidenz (laborbestätigte Fälle der letzten 7 Tage pro 100´000 Einwohner) des Kantons St.Gallen beträgt derzeit 37 (Vorwoche 29.1).

Zwei Coronakranke auf Intensivstation

Aktuell sind in den Krankenhäusern des Kantons fünf (Vorwoche vier) an Corona erkrankte Menschen hospitalisiert, von denen sich zwei Patienten auf der Intensivstation befinden. Es muss niemand künstlich beatmet werden.

Inzidenz steigt stark an

Für den Wahlkreis Rheintal werden für die letzten sieben Tage 42 (Vorwoche 15) laborbestätigte Fälle neu ausgewiesen, was eine Inzidenzzahl von 57.5 (Vorwoche 20.5) Neuerkrankungen pro 100´000 Fälle innert einer Woche bedeutet. In den letzten 14 Tagen wurden im Rhintl insgesamt 58 (Stand Vorwoche 28) Neuerkrankungen gezählt.

Impffortschritt im Kanton St.Gallen

Die Zahlen über die Anzahl der bereits geimpften Personen steigen weiter. Der Stand per 19.07.2021:

Total geimpfte Personen 255´285 (Vorwoche: 251´854), davon einmal geimpft 47´813, zweimal geimpft wurden 207´472 Personen. Also weist die Hälfte der Kantonsbevölkerung bereits den vollen Impfschutz auf.

Datenquelle: Bundesamt für Gesundheit - Informationssystem Meldungen (ISM)
Aktualisierungsdatum: 20.07.2021, Meldestand: 19.07.2021

 

Die Normalität scheint zurückgekehrt. Der Coronavirus scheint besiegt. Dennoch wird von der Wissenschaft zur Vorsicht geraten. Denn die sogenannte „Delta-Variante“ des Virus hat in vielen Ländern, vor allem in England, den Trend bereits wieder umgekehrt. Damit im Herbst keine neue Welle droht, sollten sich weiterhin möglichst viele Menschen impfen lassen.

rheintal24/gmh/uh