Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
19.10.2021

Ringen: RCOG top, RSK flop

Die Ringer kommen in die entscheidende Phase der Saion
Die Ringer kommen in die entscheidende Phase der Saion Bild: Ulrike Huber
Das vergangene Wochenende brachte für die Rheintaler Ringerteams unterschiedliche Ergebnisse. Kriessern verlor klar in Schattdorf und Oberriet-Grabs siegte ebenso klar in Brunnen.

Mit der 13:24 Niederlage bei RR Schattdorf verpassten die Kriessner Ringer die vorzeitige Halbfinalqualifikation. Den jungen Rheintalern fehlt für dieses Mal jedes Wettkampfglück und manchmal auch die notwendige Routine, um einen Kampf über die Runden und zu einem guten Ende zu bringen.

In die Knie gezwungen

Ramon Betschart war unter den wenigen Akteuren, die für den RSK punkten konnten. Obwohl Gegner Michi Jauch stark agierte, gelang es Betschart mit Geduld, den Schlattdorfer letztlich mit 6:0 Punkten in die Knie zu zwingen.

Tobias Betschart lieferte einen weiteren Nachweis für seine derzeit gute Form und gewann sein Duell gegen Sven Epp vorzeitig. Den letzten Sieg für die Kriessner gelang dann noch David Loher in der Klasse bis 75 kg Greco gegen Benjamin Gander.

In der Rangliste der Premium League liegt der RS Kriessern jetzt auf Rang drei hinter Willisau und Freiamt und vor Einsiedeln und Schattdorf.

Letzter Kampf der Gruppenphase für RCOG

Mehr Erfolg hatten die Kämpfer vom RC Oberriet-Grabs, die auswärts bei RR Brunnen antreten mussten. Es war der letzte Kampf der Gruppenphase in der Challenge League. Und eine überzeugend Vorstellung des RCOG, der mit einem klaren Score von 22:12 Punkte die Begegnung für sich entschied.

Damit hat der RCOG die Gruppenphase auf dem ersten Rang vor Brunnen und Weinfelden abgeschlossen. Ein tolles Ergebnis. Am Samstag folgt nun der Vergleich gegen die Ringerriege aus Tuggen, die in der anderen Gruppe der Challenge-League den zweiten Platz erreichten.

 

rheintal24/gmh/uh