Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
12.10.2021

Starke heimische Ringerteams

Die Ringer aus dem Rheintal liefern immer wieder spannende Kämpfe
Die Ringer aus dem Rheintal liefern immer wieder spannende Kämpfe Bild: Ulrike Huber
Sowohl die RS Kriessern als auch der RC Oberriet-Grabs konnten am vergangenen Wochenende mit positiven Resultaten aufwarten.

Wieder einmal bebte die Ringerhalle in Kriessern, als am Samstag die Athleten der derzeit wohl stärksten Ringerequipe der Schweiz von den Lions Willisau zu Gast waren. Volles Haus. Enthusiastische Fans, die ihre Lieblinge mit Trommeln, Klatschen und aus vollem Hals zu Höchstleistungen antreiben. Gänsehautatmosphäre pur.

Spektakulär und spannend

In teils äusserst spektakulären und spannenden Auseinandersetzungen konnten die Kriessner den favorisierten Gästen aus Willisau ein 19:19 Unentschieden abtrotzen. Damit sind sie das einzige Team, gegen das die Lions in der laufenden Saison Punkte abgeben mussten. Die Jungs der RSK erkämpften sich gegen Willisau in der Hauptrunde der Swiss Winforce Premium League zweimal ein Remis.

In dieser Runde kam der wichtigste Kampf für Moral und Punkte unmittelbar nach der Pause, als in der Klasse bis 86 kg Freistil Tobias Betschart für die RSK gegen den Willisauer Löwen Manuel Jakob angetreten ist. Und aus einem beinahe hoffnungslosen Punkterückstand nur Sekunden vor Ende des Kampfes mit einer Vier-Punkte-Wertung das Ergebnis noch zu einem frenetisch bejubelten 6:4 Sieg drehen konnte.

Es ist noch alles drin

Damit liegt das Team von Trainer Mirco Hutter nach sechs von zehn Runden in der Tabelle auf Rang drei, nur zwei Punkte hinter Willisau und der zweitplatzierten RS Freiamt. Es ist also noch alles drin.

Und auch der Ringerclub Oberriet-Grabs durfte einen Erfolg vermelden. Gegen den RRTV Weinfelden sicherte man sich trotz der Abwesenheit von Andreas Vetsch, der sich noch an der WM in Oslo befand, und Maurus Zogg im letzten Durchgang einen Sieg. Denn vor dem letzten Kampf führte Weinfelden noch mit einem Punkt Vorsprung. Also lag es an Nicolas Steiger, der in der Klasse bis 75 kg Freistil gegen Robin Zwick antrat, mit einem Sieg auch die Begegnung seines Teams mit Weinfelden erfolgreich zu machen.

Ungeschlagen an der Tabellenspitze

Und diese Chance liess sich der Montlinger nicht nehmen und siegte mit mutigen Beinangriffen mit 18:2 Punkten. Mit diesem Erfolg über Weinfelden führt der RCOG die Tabelle in der Hauptrunde der Swiss Winforce Challenge League West noch ungeschlagen eine Runde vor Schluss an.

Hauptrunde SWISS WINFORCE Premium League

1. RC Willisau 10 Pkt.
2. RS Freiamt 10 Pkt.
3. RS Kriessern 8 Pkt.
4. RR Einsiedeln 6 Pkt.
5. RR Schattdorf 2 Pkt.
6. RR Hergiswil 0 Pkt.

Hauptrunde SWISS WINFORCE Challenge League West

1.     RC Oberriet-Grabs 6 Pkt.

2.     RR Brunnen 4 Pkt.

3.     RRTV Weinfelden 0 Pkt.

 

rheintal24/gmh/uh