Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Altstätten
16.10.2020

Drei Infizierte waren in Altstättener Bar

Daniel Thür, Betreiber der Bar Breite in Altstätten, hat zum Glück alles richtig gemacht (Bild: zVg)
Vor kurzer Zeit erreichte Daniel Thür als Pächter und Betreiber der beliebten „Breite-Bar“ in Altstätten die Nachricht, dass drei Gäste, die gleichzeitig in seinem Lokal waren, mit Covid-19 infiziert wurden.

Derzeit wohl ein Alptraum-Szenario für jeden Wirt und Barbetreiber: der Anruf des Gesundheitsamtes des Kantons St.Gallen, dass Gäste seines Lokals mit dem Corona-Virus angesteckt seien. So ist es auch Daniel Thür, Chef der „Breite-Bar“ in Altstätten jüngst ergangen. „Drei unserer Barbesucher wurden bei Tests positiv erfasst“, berichtet er über Nachfrage, „wobei die Ansteckung aber vermutlich nicht bei uns erfolgt ist, denn unser Personal ist gesund und bei den anderen gleichzeitig anwesenden Gästen ist bisher noch keine Erkrankung bekannt.“

Schutzkonzept hat funktioniert

Daniel Thür macht keinen geknickten Eindruck, wie man es vielleicht erwarten könnte. „Das ganze Geschehen hat gezeigt, dass unser Corona-Schutzkonzept funktioniert hat. Wir hatten alle Unterlagen, um das Contact-Tracement des Kantons zu unterstützen. Und wir tun alles, um die Gesundheit der Besucher sicherzustellen.“ Bisher mit Anwesenheitslisten, Handhygienemitteln und der Empfehlung an die Gäste, die Abstände einzuhalten.

Maskenpflicht in Bars

Dazu wird jetzt mit höchster Wahrscheinlichkeit vom Kanton St. Gallen, wie in anderen Kantonen schon geschehen, eine Maskenpflicht in Bars und Nachtlokalen eingeführt werden. Sowohl für das Personal als auch für die Gäste. So lauten jedenfalls die Daniel Thür vorliegenden Informationen. „Jetzt bin ich gerade unterwegs, um Masken einzukaufen“, erzählt er noch im telefonischen Interview.

gmh/uh