Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball Regional
12.09.2021
12.09.2021 21:13 Uhr

FC Au-Berneck 05 weiterhin ohne Sieg

Bild: fas
Der FC Au-Berneck 05 verliert in Herisau mit 1:4 und bleibt damit in der neuen Saison weiterhin sieglos. Die Gelb-Blauen schafften es trotz viel Ballbesitz nicht, sich gegen den FC Herisau zu behaupten.

Au-Berneck kam früh zur ersten Chance. Flamur Bojaxhi spielte den Ball flach vor das Herisauer Tor, doch Tobias Dierauer verfehlte die Hereingabe. Die erste Chance für den FC Herisau hatte Cristian Tolino. Sein Weitschuss konnte Staudacher aber problemlos behändigen. In der 15. Minute versuchte es nochmals Tobias Dierauer mit einem Weitschuss aus rund 20 Meter, doch der Herisauer Tormann parierte glänzend. Nur eine Minute später kamen die Appenzeller zu einem Konter. Ein Schuss von Marvin Müller konnte die Auer Abwehr noch blocken, den Abpraller konnte aber Joel Ehrbar übernehmen und zum 1:0 für Herisau einschieben. 

Bild: fas

Herisau war in dieser Phase des Spiels die bessere Mannschaft und kam in der 30. Minute zur nächsten Chance.  Marko Susic dribbelte sich durch das Mittelfeld von Au-Berneck, scheitert mit seinem Schuss aber an Schlussmann Fabio Staudacher. Einen Schuss von Raoul Marino in der 37. Minute konnte Philipp Rosenfelder im Herisauer Tor mit einer starken Reaktion behändigen. Kurz vor der Pause taxierte der Schiedsrichter eine Aktion von Mario Zivic im Sechzehner als Foul. Den fälligen Foulpenalty verwandelte Joel Kurzbauer zur 2:0 Pausenführung.  

 

Bild: fas

In der 52. Minute profitierte die Hafner-Elf von einem Eigentor und konnte damit auf 1:2 verkürzen. Die Freude währte allerdings nur kurz. Ein zu kurzer Rückpass von Au-Berneck Verteidiger David Smoljanovic konnte Joel Ehrbar erlaufen und das Leder zum 3:1 einschieben. Damit war nach 67. Minuten eine Vorentscheidung in dieser Partie gefallen. Nur vier Minuten später kam noch das 4:1 für den FC Herisau. Kaan Yildirim zog aus rund 16 Meter ab. Auch bei diesem Treffer blieb Staudacher ohne Chance. In den letzten 20 Minuten plätscherte das Spiel ohne weitere nennenswerten Torchancen dahin. 

Der FC Herisau gewann die Partie verdient. Der jungen Mannschaft von Au-Berneck fehlte es auch heute wieder an Durchschlagskraft. 

rheintal24/fas