Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Marbach
18.09.2022

Kantonales Jugendturnfest mit über 1400 Teilnehmern

Die Kids und Teens zeigten gute Leistungen beim Weitsprung
Die Kids und Teens zeigten gute Leistungen beim Weitsprung Bild: Ulrike Huber
Eine Riesenveranstaltung hat der STV Marbach am Samstag über die Bühne gebracht. Das kantonale Jugendturnfest machte dieses Jahr Station im Rheintal.

Am Samstag ging in Marbach das Kantonale Jugendturnfest über die Bühne. Der gerade 125 Jahre alt gewordene STV Marbach stellte auf den Sportanlagen Amtacker eine Topveranstaltung auf die Beine.

  • Impressionen vom Kantonalen Jugendturnfest Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

1´400 Jugendliche aus 35 Vereinen

Die nackten Zahlen erzählen von der Grösse dieses Events: über 1´400 Jugendliche im Alter zwischen acht und fünfzehn Jahren aus 35 Vereinen nahmen teil. 160 Helferinnen und Helfer, alles Vereinsmitglieder des STV Marbach, sowie noch zehn Externe, arbeiteten für das Gelingen des Jugendturnfests zusammen.

Volle Konzentration beim Ballwurf Bild: Ulrike Huber

Drei Monate lang war das Organisationskomitee intensiv mit der Vorbereitung und Planung beschäftigt gewesen. OK-Präsident Stephan Jäggi: «Wir sind mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden, wir konnten den Jugendlichen einen schönen Rahmen bieten.»

Die Zuschauer applaudierten den jungen Turnerinnen Turnern im für die Turnübungen eigens aufgebauten Zelt Bild: Ulrike Huber

Nass-kaltes Wetter als Spielverderber

Einziger Spielverderber war das nass-kalte Wetter, das vor allem die Freiluftdisziplinen zu einer garstigen Sache machte. «An einem schöneren Tag wäre es auch für uns als Veranstalter einfacher gewesen, so muss sich jede Gruppe ein Plätzli im Trockenen suchen, was ein schönes Durcheinander gibt. Aber es geht schon...»

Video: Ulrike Huber

Doch die jungen Athletinnen und Athleten liessen sich vom wíederkehrenden Nieselregen nicht beirren und brachten auch bei den Wurf-, Lauf- und Sprungdisziplinen gute Leistungen. Gute Leistungen auch im extra erstellten grossen Zelt, in dem die Turnbewerbe über die Bühne gingen. Wo die Jugendlichen an den verschiedenen Geräten ihr in vielen Trainings erworbenes Können zeigen konnten.

  • Die Ausssenwettbewerbe gingen bei NIeselregen über die Bühne Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • ...irgendwann muss man ja einmal schlafen... Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Ein einziges grosses «Restaurant»

Bei einem solchen Wetter waren die Verpflegungszonen natürlich besonders wichtig. So war die Mehrzweckhalle Amtacker ein einziges grosses «Restaurant» für die teilnehmenden Turnerinnen und Turner. Die Besucher der Veranstaltung wurden in einem eigens aufgebauten Kleinzelt mit Getränken und Grilladen verwöhnt.

OK-Präsident Stephan Jäggi (3.v.l.) und einige Mitglieder seines Teams Bild: Ulrike Huber

Und auch vor dem Eisverkaufswagen von Softice Lüchinger bildete sich zeitweise eine etwa zwanzig Meter lange Warteschlange. Allerdings nicht für Eis. Sondern für die Zuckerwatte, die dort auch frisch produziert wurde. Offensichtlich hilft zuckrig Süsses, die Kälte aus den Gliedern zu vertreiben.

rheintal24/gmh/uh