Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Thal
30.09.2021

Kulturobjekte neu inventarisiert und Bützel abgerechnet

Bild: Ulrike Huber
Mit der laufenden Revision der Orts- und Zonenplanung müssen die Kulturobjekte in der Gemeinde Thal neu inventarisiert werden. Die Sanierung des Sportplatzes Bützel wurde mit zwei Nachtragskrediten abgeschlossen.

Im Januar 2021 ereignete sich an der Töblerstrasse, Thal ein Erdrutsch, wobei die bergseitige Böschung direkt unterhalb der im Jahre 1995 erstellten Sandstein-Trockenmauer ins Rutschen kam. Die Rutschstelle befindet sich ca. 130m unterhalb der Kantons-/Gemeindegrenze zu Heiden AR, welche nördlich des alten Bunkers verläuft. Eine Sanierung dieses Rutsches ist unumgänglich, da sich die steile, offene Böschung – auch mittels Bepflanzung – nicht selbst stabilisiert. Nach durchgeführter Submission wurden die Tiefbau- und Strassenarbeiten an die Firma Fuster Tiefbau AG, Thal vergeben.

 

Bild: zVg

Kulturobjekte

Im Zusammenhang mit der laufenden Revision der Orts- und Zonenplanung müssen die Kulturobjekte in der Gemeinde Thal neu inventarisiert werden. Der Auftrag für diese Arbeit wurde an das Fachbüro IBID, Winterthur vergeben, welches die konkreten Aufnahmen und Bewertungen vor Ort durchführt. Die Einbindung des überarbeiteten Inventars in die Ortsplanung erfolgt danach durch das vom Gemeinderat für diese Arbeit betraute Büro Strittmatter Partner AG. Die Aufnahme der Kulturobjekte erfolgt von «Aussen»; es müssen keine Gebäude betreten werden. Die Vertreter der Firma IBID können sich entsprechend ausweisen.

Bild: zVg

Sanierung Fussballplatz Bützel – Bauabrechnung

Die Bürgerschaft der Gemeinde Thal genehmigte mit dem Budget 2019 einen Kredit über Fr. 800'000.00 für die Sanierung des Rasen-Hauptplatzes im Bützel. Nach Beginn der Bauarbeiten musste festgestellt werden, dass sich im Untergrund Altlasten befanden, die gesondert entfernt und speziell entsorgt werden mussten. Für diese Mehrkosten genehmigte der Rat einen Nachtragskredit von Fr. 151'534.05.

Im Rahmen der Bauarbeiten beschloss der Rat einen zweiten Nachtragskredit für eine angemessene Beschallung sowie einen Gehweg bei der Tribüne. Insgesamt stand für die Gesamtsanierung somit ein Betrag von Fr. 984'168.10 zur Verfügung. Die Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen; die Bauabrechnung lautet auf Fr. 955'621.20. Es resultierte somit ein Minderaufwand von Fr. 28'546.90.

Bild: zVg

Sanierung Wasserleitung

Im Strassenkoffer des Haselrietweges, Thal (Höhe Reservoir) verläuft eine Leitung der Wasserversorgung. Als die Wartenseestrasse vor ca. 2 Jahren saniert wurde, stellten die Technischen Betriebe fest, dass sich diese Wasserleitung in einem schlechten Zustand befindet. Da sich in den letzten Jahren wiederholt Wasserbrüche ereigneten, entschied sich der Rat nun für eine Sanierung dieser Leitung. Die Tiefbauarbeiten wurden an die Firma Fuster Tiefbau AG, Thal vergeben; die Rohrverlegearbeiten an die Lämmli AG, Thal.

Vermietung Gebäude vormals «Christ AG», Thal

Nach dem Wegzug der Firma Stadler AG von Altenrhein nach St. Margrethen kündigte die Firma auch die restlichen Mietflächen im Gebäude der ehemaligen Cristal Karton AG in Thal. Nach einer längeren Übergangsphase sind nun die letzten Räumlichkeiten durch die Stadler AG geräumt. Der Gemeinderat betraute bereits im vergangenen Jahr das Grundbuchamt mit der Verwaltung dieser Liegenschaft und beauftragte Grundbuchverwalter Alex Matzer damit, aktiv neue Mieter zu suchen und anzuwerben.

Zum heutigen Zeitpunkt bestehen neue Mietverhältnisse mit 9 Mietern im gesamten Gebäudekomplex. Aktuell ist rund die Hälfte der Gesamtfläche vermietet; bedingt durch die Umstände, dass lediglich ein Haupt- und ein Nebenzugang zum Gebäudekomplex bestehen, der Einschränkungen des Brandschutzes bei verschiedenen Mietern, der schlechten Unterteilbarkeit der Mietflächen und der beschränkten Mietdauer, kann eine komplette Vermietung der gesamten Flächen noch nicht vermeldet werden. Die Liegenschaft generiert jedoch einen mehr als kostendeckenden Ertrag.

Bild: zVg

Jahrmarkt mit Auflagen

Die Durchführung des Thaler Jahrmarktes ist für das Wochenende vom 13./14. November 2021 ge-plant. Von Seiten der Schausteller ist die Nachfrage nach Marktständen und Plätzen vergleichbar mit früheren Jahren. Sämtliche Schausteller und Standbetreiber wurden im Vorfeld auf die Covid-19-Verordnung und die aktuell geltenden Massnahmen hingewiesen. Das Marktgelände ist grundsätzlich frei zugänglich; auf den Strassen und Wegen sowie im Umfeld der Marktstände gilt keine Maskenpflicht. Betreiber von Gastroeinrichtungen (Zelte, Hütten, Kaffeestube, etc.) darf jedoch nur Personen Einlass gewährt werden, welche die Vorschriften rund um die Zertifikatspflicht (3G) erfüllen. Der Gemeinderat bittet die Besucher am Jahrmarkt, die in der Eigenverantwortung liegenden Hygienemassnahmen einzuhalten und umzusetzen.

Bild: zVg

Neue Lernende auf der Gemeindeverwaltung

Anfang August haben auch dieses Jahr wieder neue Lernende ihre Lehrzeit auf der Gemeindeverwaltung begonnen. Blerona Dermaku, wohnhaft in Thal, und Nils Felder, wohnhaft in Altenrhein absolvieren während drei Jahren ihre Lehre als Kauffrau bzw. Kaufmann öffentliche Verwaltung auf verschiedenen Abteilungen der Gemeinde. Das Personal der gesamten Gemeindebehörde wünscht den angehenden Berufsleuten eine erfolgreiche und interessante Lehrzeit.

Bild: zVg
pd/rheintal24