Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kriessern
27.09.2021

Buntes Treiben auf der Kilbi in Kriessern

Kilbis und Märkte sind für Kiddys und Teenies immer wieder ein Ort der Freude
Kilbis und Märkte sind für Kiddys und Teenies immer wieder ein Ort der Freude Bild: Ulrike Huber
Zweimal im Jahr füllt sich der Ortskern in Kriessern mit vielen Besuchern. Bei der Kilbi und beim Fasnachtsumzug. Jetzt war wieder die Kilbi an der Reihe.

Petrus hat offensichtlich grosse Freude an den Kriessnern. Jedenfalls vergönnte er ihnen für ihr Kilbi-Wochenende schönes und trockenes Altweibersommerwetter. Erst am späteren Sonntagnachmittag dräuten über den Bergen die ersten Wolken.

  • Wie beliebt die Kriessner Kilbi ist, sieht man daran, wieviel Leute trotz Corona gekommen sind Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Grösser, aber nicht besser

Zwar grösser, aber besser kann ein Kilbifest in Zeiten von Corona wohl gar nicht sein. Viele Besucher, tolle Unterhaltungsmöglichkeiten für die Jungen und Junggebliebenen, und die Gastrozonen gut gefüllt, die Musiken in bester Spiellaune. Dazu noch die vielen Marktstände, die Naschereien, Spielzeuge, Kleidung oder allerhand Tand anboten. Überall waren nur fröhliche, freundliche Mienen zu sehen.

Die Jungen und Junggebliebenen vergnügten sich in der «Drachenschaukel» Bild: Ulrike Huber

Vor allem die Kinder kamen trotz merklich reduzierten Fahrgeschäften zu ihren Vergnügungen. So manch Grosi zückte fleissig das Portemonnaie, um das unvermeidliche Soft-Eis, das Magenbrot und die Gummitrampolinabenteuer ihres Enkels wie auch den Ritt auf der Drachenschaukel zu finanzieren.

  • Speis und Trank und gemütliches Beisammensein gab es in den kulinarischen Verpflegungszonen Bild: Ulrike Huber
    1 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 3
  • Bild: Ulrike Huber
    3 / 3

Apropos Soft-Ice. Es mag wohl der Jahreszeit geschuldet sein, dass der Stand des Soft-Ice-Verkäufers direkt neben jenem des Marronibraters stand. Und es mag dem Wetter geschuldet sein, dass beide ihre Ware gut an die Frau oder den Mann brachte.

Am Sonntag präsentierten die Marktfahrer ihr breites Angebot Bild: Ulrike Huber

Ein schöner Luftballon als Erinnerung für den nächsten Tag

 Zum Abschluss des Kilbibesuchs gab es dann natürlich noch einen knallbunter Luftballon, damit die Kleinen auch noch am nächsten Tag an die schönen Stunden auf der Kilbi erinnert werden. So manch Erwachsenen plagte am nächsten Tag ein ausgewachsener Kater. Auch eine Erinnerung an die Kilbi, wenn auch keine schöne.

Denn am Samstagabend war im Festzelt, dass dieses Jahr die Kriessner Vereine gemeinsam unter 3G-Zutrittsbeschränkungen betrieben, Partyzeit. Es ging es hoch her. Manchmal eben auch mit dem bereits beschriebenen tierischen Ergebnis.

rheintal24/gmh/uh