Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Altstätten
03.08.2021

Kontrolle ist besser als Vergiftung

Vorsicht, nicht alles gehört in den Kochtopf
Vorsicht, nicht alles gehört in den Kochtopf Bild: turn-on.de
Die Gemeinden Oberes Rheintal (Altstätten, Eichberg, Marbach, Oberriet, Rebstein, Rüthi) betreiben auch dieses Jahr von August bis Oktober eine gemeinsame Pilzkontrollstelle.

Die Pilzkontrollstelle in der Kleinviehhalle (Sauhalle) Altstätten wird dieses Jahr von August bis Oktober jeweils am Mittwoch und Samstag, von 18.00 bis 19.00 Uhr geöffnet sein.

Pilzkontrolleur

Für die Pilzkontrolle ist Karin Frehner und Urs Walser verantwortlich. In dringenden Fällen sind sie auch ausserhalb der ordentlichen Öffnungszeiten wie folgt erreichbar:

  • Karin Frehner, Tel. 077 405 34 61
  • Urs Walser, Tel. 079 384 65 31

Pilzsammel-Beschränkungen

Pilze sind überall anzutreffen: Auf Wiesen und Weiden, in Gärten, an Strassenrändern und ganz besonders im Wald. Das Sammeln von Pilzen ist an allen Wochentagen erlaubt. Es gilt jedoch eine Sammelbeschränkung von zwei Kilogramm pro Person und Tag. Zur Bestimmung von unbekannten Pilzen sollten die Fruchtkörper sorgfältig mit der ganzen Stielbasis gepflückt werden, wobei ein bis zwei Exemplare für die Pilzkontrolle genügen.

Pilzkontrolleur gesucht

Die Gemeinden des oberen Rheintals suchen in Zusammenarbeit mit der Vereinigung amtlicher Pilzkontrollorgane der Schweiz eine Person, welche die Pilzkontrollstelle in Altstätten an einem dritten Wochentag führen kann. Falls sich jemand mit der Ausbildung zum Pilzkontrolleur dafür interessiert, darf sich gerne bei der Stadtkanzlei Altstätten melden.

pd