Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Heerbrugg
17.04.2021
19.04.2021 08:14 Uhr

Hangartner stellt im Stellwerk Heerbrugg aus

Robert Baumgartner in seinem Atelier Bild: Robert Hangartner
Am 23. April startet das Stellwerk Heerbrugg mit der ersten Ausstellung. Ausgestellt werden Werke des Bildhauers und Fotografen Robert Hangartner aus Altstätten.

Nach langer Covid 19 Pause und diversen Verschiebungen wie beispielsweise auch der Hauptversammlung, kann das Stellwerk endlich wieder mit den Ausstellungen beginnen. Der bekannte Bildhauermeister und Fotograf, Robert Hangartner aus Altstätten, ist der erste Aussteller im Ausstellungsjahr 2021.

Eigentlich sollte es eine Ausstellung anlässlich seines sechzigsten Geburtstages werden. Doch inzwischen musste diese Ausstellung bereits drei Mal verschoben werden und zwei Jahre sind vergangen. Somit hat sich auch der Anlass verändert, denn Robert Hangartner darf jetzt auf sein vierzig jähriges Arbeiten als Bildhauer an der Churerstrasse 14 in Altstätten zurückblicken.

Und fast ebenso lange beschäftigt sich Robert Hangartner mit der Fotografie. Hier hat er sich die letzten zehn Jahre sehr intensiv und vorwiegend mit der Natur und Landschaftsfotografie auseinander gesetzt. Eine Auswahl solcher fotografischen Werke, auf Alu-Dibond-Platten gedruckt und in handwerklich gerahmten Bilderrahmen, zeigt Robert zusammen mit seinen Holzskulpturen und Reliefarbeiten im Stellwerk.

Roberts Holzschnitzereien sind weitherum bekannt. Zum Schaffensbereich von Robert Hangartner gehören Skulpturen, Reliefs und Raumgestaltungen aus Holz, sowie Plastiken meist in Bronze, wie beispielsweise der lebensgrosse Röllelibutz vor seinem Atelier. Das kleine Modell zu diesem Butz wird im Stellwerk zu sehen sein.

Bild: holzbildhauermeister.ch

Sakrale Arbeiten zieren Kirchen in der Region, Reliefs finden sich unter anderem im Altersheim Haus Viva, im Weinkeller des Restaurant Gupf, im Gebäude der Firma Just in Walzenhausen und viele Arbeiten gehen an private Sammler und Liebhaber. Aber was weniger bekannt ist, sind seine abstrakten Arbeiten. Auch solche Arbeiten werden im Stellwerk zu finden sein.

Robert Hangartner möchte das Kulturhäuschen Stellwerk unterstützen und verkauft ein gekennzeichnetes Werk an dieser Ausstellung an den Meistbietenden, zu Gunsten des Vereins ideeStellwerk.

Die Ausstellung ist mit Corona Schutzmassnahmen wie folgt geöffnet:

23. April, 19 Uhr Vernissage, Samstag und Sonntag, 24. und 25. April, 14-18 Uhr, Freitag, 30. April, 18-20 Uhr, Samstag und Sonntag, 1. und 2. Mai, 14-18 Uhr.

PD/rheintal24