Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Rebstein
07.11.2020

Zwischen Amazonas und Antarktis

Die indigenen Einwohner von Südamerika stehen unter Assimilationsdruck (Bilder: Roman Schmid) Bild: Roman Schmid
Trotz Klimawandel und Umweltzerstörung - unsere Mutter Erde ist von berauschender Schönheit. Der Natur- und Reisefotograph Roman Schmid zeigt am Samstag, 14.11., um 19.30 Uhr, in der Aula Sonnental in Rebstein Bilder aus Südamerika.

Der passionierte Natur- und Reisefotograf Roman Schmid aus Wolfhalden machte sich 2013 für sechs Monate mit Motorrad, Zelt und Kamera auf, um sein grösstes Projekt zu realisieren: Eine Multivisionsshow vom tropischen Regenwald des Amazonas bis in die südliche Polarregion.

Bild: Roman Schmid

Schmid besuchte Gegenden weit abseits jeglicher Zivilisation. Er begab sich in die dichten Regenwälder, bestieg in den Anden Sechstausender, stiess in den Hochebenen dieses Gebirges auf tiefrote Lagunen und violett reflektierende Salzseen.

Bild: Roman Schmid

Bizarrste Eisgebilde und Felstürme

Auch die einheimische Bevölkerung und dessen einfache Lebenslagen nehmen in der Präsentation, die am 14. November von pro cultura Rebstein um 19.30 Uhr in der Aula Sonnental veranstaltet wird, einen wichtigen Platz ein. Im Süden Chiles begab sich der Abenteurer auf das Patagonische Inlandeis und fotografierte bizarrste Eisgebilde und Felstürme. Und auf den Falklandinseln widmete er sich den Pinguinkolonien, den Albatrossen und den rauen Rangkämpfen der Seeelefanten, bevor es mit dem Segelschiff in die Antarktis ging.

  • Bild: Roman Schmid
    1 / 3
  • Bild: Roman Schmid
    2 / 3
  • Bild: Roman Schmid
    3 / 3

Anmeldung und Reservation unter graf.elisabeth@bluewin.ch oder unter Tel. 079 101 03 02. Es herrscht Maskenpflicht und es werden maximal 50 Besucher eingelassen

pd/gmh/uh