Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Auf leisen Pfoten ins Mittelfeld

Torhüter Kevin Jung war auch in Schluein-Ilanz wieder der gewohnt sichere Rückhalt seines Teams (Bild: Archiv Ulrike Huber)
Der FC Au-Berneck 05 mausert sich nach desaströsem Saisonstart zum Punktehamsterer. Gegen US Schluein-Ilanz gewannen die Auer auswärts mit 2:1 Toren und liegen jetzt im gesicherten Mittelfeld.

„Eigentlich hätten wir noch höher siegen müssen“, so ein mit seinem Team in Wahrheit sehr zufriedener Trainer Roman Hafner nach dem Match in der Survelva gegen US Schluein-Ilanz. „Denn schon nach drei Minuten hatte Dorino Telatin den Führungstreffer auf dem Fuss, als er dem Schlueiner Innenverteidiger den Ball abgeluchst und alleine auf Schlussmann Hornacek losgerannt ist. Aber leider vergeben.“ Die Auer wussten, dass die Graubündner in ihrem schmucken Stadion schwer zu spielen sein würden und dass ein extrem kampfbetontes Match zu erwarten wäre. Die junge Truppe von der Degern hat diese Herausforderung problemlos angenommen und gelöst.

Zwei Hundertprozentige für Telati

Denn in der ersten Spielhälfte war man alles in allem bereits das dominante Team. Alleine Telati hatte noch zwei weitere Hundertprozentige: einmal mit dem Kopf und bei einem weiteren Alleingang auf das Schlueiner Tor. Kurz nach der Halbzeitpause konnten die Gastgeber in Führung gehen. Die ansonsten zuverlässig spielenden Verteidiger Puru Pirabakaran und Daniel Niederl produzierten ein Missverständnis, das den heimischen Stürmer Sattar Afzali direkt vor dem Tor von Kevin Jung in Ballbesitz brachte. Afzali hatte keine Probleme, die Kugel in die Maschen zu setzen.

Junge Offensivkräfte eingewechselt

Die Degern-Elf blieb davon unbeeindruckt und übernahm immer mehr das Kommando. Coach Hafner wechselte nach rund siebzig Spielminuten die beiden jungen Offensivkräfte Muratoski und Büyüktunalioglu ein. Mit durchschlagendem Erfolg. Denn nur kurz nach seiner Einwechslung köpfte Emir Muratoski eine passgenaue Flanke von Doriano Telati zum 1:1 Ausgleich ein. Der Offensivdrang der Gäste zeitigte dann nur drei Minuten später gegen die geschockten Gastgeber einen weiteren Torerfolg. Emin Djelassi dribbelte sich mit dem Ball am Fuss durch den Strafraum von Schluein-Ilanz und schob die Wuchtel unhaltbar an Hornacek vorbei zum 2:1 Siegtreffer.

Der Abstiegssorgen entledigt

Ein Siegtreffer, der den zu Saisonbeginn noch als Underdog bezeichneten FC Au-Berneck 05 auf den zwischenzeitigen fünften Rang der Tabelle bringt und wohl bereits jetzt der Abstiegssorgen im Falle eines Saisonabbruchs in der Winterpause entledigt.

 

Matchtelegramm 13.10.2020

2. Liga Gruppe 1

US Schluein-Ilanz - FC Au-Berneck 05 1:2 (0:0)

Crap Gries, 110 Zuschauer

Tore: 49. Afzali 1:0, 77. Muratoski 1:1, 80. Djelassi 1:2.

US Schluein-Ilanz: Hornacek; Luzi Dermont (69. Violi), Egger, Carmenisch, Büchler (77. Welter); Bundi, Vinzens, D`Atria; Afzali, Zimmermann (69. Livio Derungs), Affolter.

FC Au-Berneck 05: Jung; Niederl (76. Muratoski), Puru Pirabakaran, Kriebel, Saru Pirabakaran; Tobias Dierauer (76. Büyüktunalioglu), Zivic, Telatin; Yilmaz (90.+2. Fabian Dierauer), Baklanovas (64. Marino), Djelassi (90.+3. Bekjiri).

Gelbe Karten:  31. Niederl, 55. Kriebel, 63. Bundi, 75. Telatin, 85. Saru Pirabakaran (alle wegen Foulspiels).

 

aktuelle Tabelle 2. Liga Gruppe 1:

 

1. FC Romanshorn 1 7 5 0 2 (9) 21 : 10 15  
2. FC Rorschach-Goldach 17 1 6 4 2 0 (17) 20 : 6 14  
3. FC Mels 1 7 4 1 2 (23) 19 : 12 13  
4. FC Ruggell 1 6 3 2 1 (16) 10 : 6 11  
5. FC Au-Berneck 05 1 7 3 2 2 (13) 9 : 10 11  
6. FC Montlingen 1 6 3 1 2 (18) 14 : 12 10  
7. FC Vaduz 2 6 2 2 2 (11) 10 : 11 8  
8. FC St. Margrethen 1 6 2 2 2 (15) 10 : 10 8  
9. US Schluein Ilanz 1 7 2 1 4 (15) 11 : 18 7  
10. FC Arbon 05 1 7 1 3 3 (37) 11 : 18 6  
11. FC Altstätten 1 7 1 0 6 (18) 10 : 18 3  
12. FC Rheineck 1 6 0 2 4 (18) 4 : 18 2  

gmh/uh