Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
21.11.2022
21.11.2022 16:25 Uhr

Tag der Geschenke beim SC Rheintal

Über 600 (!) Fans füllten am Samstag die Eishalle Aegeten (Archivbild)
Über 600 (!) Fans füllten am Samstag die Eishalle Aegeten (Archivbild) Bild: Ulrike Huber
Vor dem Spiel des SC Rheintal gegen den SC Herisau gab es ein Geschenk für die Green Hope Stiftung zugunsten krebskranker Kinder. Im Spiel selbst verschenkten die Luchse einen 6:2 Vorsprung und unterlagen noch mit 6:8 (3:2, 2:0, 1:6).

Was war das denn? Anfangs des letzten Drittels führten die Luchse gegen den SC Herisau auf eigenem Eis scheinbar uneinholbar mit 6:2 Toren. Und kassierten dann noch unglaubliche sechs Gegentreffer, sodass man als Matchverlierer vom Eis trotten musste. Das vollkommen Unwahrscheinlich in diesem Spiel: zweimal gab es drei Tore innert 41 Sekunden. Im ersten Drittel für den SC Rheintal und im letzten Drittel für die Gäste aus Herisau.

Für Klatsche rehabilitieren

Aber schon Dienstagabend können sich die Schützlinge von Trainer Sascha Moser vor eigenem Publikum für die Klatsche gegen Herisau rehabilitieren. Ab 20 Uhr sind die Pikes EHC Oberthurgau zu Gast. Auch die Hechte vom Bodensee haben am Samstag verloren. Gegen den EHC Burgdorf mussten die Seebuben ein 0:3 hinnehmen und stehen mit lediglich sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenrang.

Beim Hinspiel in Romanshorn siegten die Luchse überzeugend mit 6:3 Toren. Im Grunde genommen sind die Pikes jetzt genau der richtige Gegner, um den unnötigen Matchverlust gegen Herisau schnell wieder vergessen zu machen.

 

rheintal24/gmh/uh