Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Oberriet
01.10.2022
03.10.2022 16:54 Uhr

Fohlen im Trab und im Galopp

Ein härziger Anblick, wenn die Fohlen mit den Stuten durch das Geviert traben
Ein härziger Anblick, wenn die Fohlen mit den Stuten durch das Geviert traben Bild: Ulrike Huber
In Oberriet fand am Samstag die Fohlenschau statt. Dabei wurde der Warmblüter und Freiberger Pferdenachwuchs dahingehend begutachtet, ob die Zuchtziele eingehalten werden.

Den Besuchern des Reitzentrums Oberriet boten sich an diesem Samstag bezaubernde Anblicke. Stuten und ihre Fohlen, die im Ring gemeinsam trabten oder galoppierten. Einfach ein härziger Anblick.

OK-Präsident Willi Segmüller: «Alles ist perfekt gelaufen» Bild: Ulrike Huber

Fast doppelt so viele Fohlen wie in anderen Jahren

Der Pferdezucht Verein Rheintal hatte zu seiner jährlichen Fohlenschau geladen. Die dieses Jahr frei von allen Coronazwängen stattfinden konnte. «Und es ist alles perfekt gelaufen», konnte ein gut gelaunter OK-Präsident Willi Segmüller berichten, «bei den Warmblutfohlen hatten wir am Vormittag gleich 13 Stück im Bewerb, was fast doppelt so viel ist, wie in anderen Jahren.»

Die Festwirtschaft wurde den ganzen Tag über rege frequentiert Bild: Ulrike Huber

Und auch am Nachmittag bei den Freiburger Fohlen lief es bestens. Dort standen ebenfalls 13 Tiere zur Bewertung an, was einem normalen Jahrgang entspricht. Willi Segmüller: «Über diese Teilnahme sind wir sehr erfreut, da es sonst in der Pferdezucht überall zurückgeht.»

  • Die Fohlen werden nach den Kriterien Typ, Körperbau und Gänge bewertet Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Reger Besuch der Veranstaltung

Erfreut sein durfte man beim Pferdezuchtverein auch über den regen Besuch der Veranstaltung. Vom Vormittag bis zum Schluss der Fohlenschau frequentierten die Pferdefans die Veranstaltung. «Dieses Wetter ist natürlich ideal für unsere Veranstaltung in der Halle. Und weil es regnet, kommen auch viele Bauern und Landwirte.»

Unter den Fohlen sind auch Tiere, die es faustdick hinter den Ohren haben Bild: Ulrike Huber

Die Qualität dieses Fohlenjahrgangs, denn die präsentierten Tiere sind ja alle zwischen April und Juni dieses Jahres zur Welt gekommen, war sehr gut. Die Richter bewerteten die Tiere nach den drei Kriterien Typ, Körperbau und Gänge. Bei dieser Selektion soll die Einhaltung der Zuchtziele realisiert werden. Diese Ziele werden vom Pferdezuchtverband vorgegeben.

  • Aber die meisten präsentierten sich brav an der Seite ihrer Mutterstute Bild: Ulrike Huber
    1 / 2
  • Bild: Ulrike Huber
    2 / 2

Fohlen verbleiben an der Seite der Mutter

Zur Sichtung und Bewertung durch die Juroren wird die Mutter an einem Strick durch das Geviert geführt. Die Fohlen verbleiben jeweils an der Seite ihrer Mutter. Wobei es wie bei den Menschen besonders brave und besonders freche Tiere gibt. Fohlen, die schon einmal auszubüxen versuchen.

Video: Ulrike Huber

Die Fohlenschau wurde im Wesentlichen von der Vereinssekretärin Daniela Graf, von der für die Festwirtschaft zuständigen Manuela Bont und OK-Präsident Willi Segmüller mit 35 zusätzlichen Helfern auf die Beine gestellt.

Rangliste der Fohlenschau Oberriet 2022

Warmblut Stuten Fohlen: 1. Chiara, Züchter Georg Frick, Balzers; 2. Camira K, Züchter Kevin & Gabriala Kainer, Vaduz; 3. SM Lilolina CH, Züchter Simon Mayer, Zuben.

Warmblut Hengst Fohlen: 1. Colabello CH, Züchter Karin Looser, Volken; 2. Heaven vom Storchenhof, Züchter Peter Thurnheer, Balgach; 3. Panides NR, Züchter Nico Roffler, Wollerau.

Freiberger Stuten Fohlen: 1. Nelia HRE, Züchter Hansruedi Enz, Gais; 2. Luana vom Kappensand, Züchter Urs Frei jun, Diepoldsau; 3. Hope vom Kappensand, Züchter Urs Frei jun, Diepoldsau.

Freiberger Hengst Fohlen: 1. Clooney, Züchter Andreas Heule, Widnau; 2. Noe HRE, Züchter Hansruedi Enz, Gais; 3. Don Acado, Züchter Pferdezucht Bofelhof AG, Diepoldsau.

 

rheintal24/gmh/uh