Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball Regional
25.09.2022
25.09.2022 18:49 Uhr

Spektakel auf der Gesa: Altstätten zementiert Tabellenführung

Sahin Irisme traf doppelt und war offensiv omnipräsent.
Sahin Irisme traf doppelt und war offensiv omnipräsent. Bild: gps
Der FC Altstätten schiesst den FC Flawil mit 6:2 von der Gesa und bestätigt damit die Tabellenführung in der zweiten Liga. In einer Partie zweier offensiv ausgerichteten Teams trifft Irisme doppelt und ist bei fast allen Toren beteiligt.

In der rheintal24-Vorschau zur Affiche gegen Flawil betonte Altstätten-Cheftrainer Adi Brunner die Gefährlichkeit der Gästemannschaft und sah seine Mannschaft nicht unbedingt in der Favoritenrolle. 

Und Brunner sollte zumindest in der Startphase des Spiels recht behalten, denn die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits in der 1. Minute brachte Perlaska die Gäste aus Flawil in Führung. Altstätten-Keeper Eugster rutschte im entscheidenden Moment aus und Flawils Aussenstürmer musste den Ball nur noch einschieben. 

Altstätten erholte sich aber rasch vom Rückstand. Nach Vorarbeit von Stüdli prüfte Peluso in der 5. Minute erstmals Flawil-Keeper Dimic.

Tobia Walt macht viel Dampf auf der linken Seite. Bild: gps

Schnelle Reaktion

In der 12. Minute kam Altstätten zu einem Freistoss. Uzunovic zirkelte den Ball auf Irisme, der direkt abschloss. Dimic konnte den Ball zwar parieren, war dann aber gegen den Nachschuss von Lichtenstern machtlos. Damit konnte die Städtli-Elf den Fehlstart früh korrigieren. 

In der 18. Minute dann Glück für das Heimteam, als der agile Perlaska nach einem Ball in die Tiefe nur den Pfosten traf. Zwei Minuten später brachte Irisme die Hausherren erstmals in Front. Nach einem langen Ball von Moser enteilte der Stürmer der gegnerischen Abwehr, dribbelte auch den Torhüter aus und knallte das Leder zur Führung für die Brunner-Elf in die Maschen. 

Bild: gps

Ereignisse überschlagen sich

Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde hatte wiederum Perlaska den Ausgleich auf dem Fuss. Er profitierte dabei von einem Ausrutscher von Lichtenstern, allerdings parierte Eugster seinen Schuss mit einer grossartigen Parade und verhinderte damit den Ausgleich. Dieser fiel dann aber in der 34. Minute. Simon Obrist wurde auf der rechten Seite lanciert und haute den Ball unhaltbar für Eugster ins Netz. 

Nun überschlugen sich die Ereignisse. Nur zwei Minuten brachte Sahin seine Farben mit dem 3:2 wieder in Front. Vorausgegangen war ein grober Schnitzer von Flawil-Keeper Dimic, der den Stürmer bei einem Klärungsversuch abschoss. Der Abpraller landete im Tor der Gäste. 

Bild: gps

Hohe Spielkultur

Fünf Minuten vor der Pause brachte Uzunovic das Heimteam nach toller Vorarbeit von Irisme und Hujdur gar mit 4:2 in Front. Ein sowohl in der Entstehung wie auch im Abschluss toller Treffer. Zwei Minuten vor der Pause hätte Stüdli fast noch einen draufgelegt, sein Schuss zischte aber knapp über den Querbalken. Damit ging eine spektakuläre erste Halbzeit zu Ende. 

Bild: gps

Strittige Szene

Nach Wiederanpfiff vergingen zehn Minuten bis zur ersten nennenswerten Aktion. In der 55. Minute nach Flanke von Simon Obrist verpasste David Obrist im Zentrum den Anschlusstreffer nur knapp. Zwei Minuten später kam das Heimteam zur ersten Offensivaktion im zweiten Umgang. Irisme wurde im Strafraum klar zurückgehalten, unbegreiflicherweise blieb die Pfeife des Schiedsrichters allerdings stumm.

Flawil mit zweitem Pfostenschuss

Knapp vor Ablauf einer Stunde wurde Uzunovic nach schöner Kombination über Walt, Irisme und Hujdur freigespielt. Sein Abschluss war nur knapp zu hoch angesetzt. Die Fürstenländer trugen mit ihrer Spielweise zum attraktiven Spiel bei und trafen in der 64. Minute durch Holenstein, der sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, zum zweiten Mal den Pfosten. Eugster wäre an diesen Schuss wohl nicht mehr herangekommen. 

Bild: gps

Steiger setzt Schlusspunkt

In der 71. Minute konnte sich Eugster im Tor von Altstätten ein weiteres Mal auszeichnen. Einen Perlaska-Freistoss hielt er mirakulös. Die Städtli-Elf kontrollierte nun das Spiel und verwaltete den Vorsprung souverän. Vier Minuten vor Schluss luchste Hujdur einem Flawiler Verteidiger den Ball ab und erhöhte das Skore auf 5:2 für das Heimteam. Und damit nicht genug. Dem eingewechselten Steiger gelang in der Nachspielzeit gar noch das 6:2. 

Der FC Altstätten gewann eine Partie zweier offensiv ausgerichteten Mannschaft verdient und grüsst als Aufsteiger nach fast der Hälfte der Vorrunde als Aufsteiger vom Leaderthron. Wenn man bedenkt, woher die Städtli-Elf kommt - im Sommer 2021 ist man sang- und klanglos in die 3. Liga abgestiegen - ist das eine unglaubliche Entwicklung, die wohl einiges mit der Installation von Brunner und Irisme als Cheftrainer respektive spielender Co-Trainer zu tun hat. 

Matchtelegramm 25.09.2022

2. Liga Gruppe 1

FC Altstätten - FC Flawil 1:0 (4:2) 

Gesa, 270 Zuschauer

Tore: 1. Perlaska 0:1, 12. Lichtenstern 1:1, 20. Irisme 2:1, 34. Simon Obrist 2:2, 36. Irisme 3:2, 40. Uzunovic 4:2, 86. Hujdur 5:2, 91. Steiger 6:2

FC Altstätten: Eugster, Zünd, Moser, Lüchinger, Lichtenstern, Stüdli, Uzunovic, Walt, Peluso, Hujdur, Irisme

FC Flawil: Dimic, Lakota, Prenrecaj, Di Nunzio, Hajrovic, Oertig, Gibanica, Holenstein, Perlaska, Simon Obrist, David Obrist

red/rheintal24