Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Heerbrugg
08.08.2022
08.08.2022 16:05 Uhr

Kunst mit Tiefsinn - Verena Brassel im «Stellwerk»

Bild: zVg
Die bekannte Künstlerin Verena Brassel aus Altstätten stellt ab dem 2. September bis zum 11. September in der Galerie Stellwerk Heerbrugg aus.

Nach Ausstellungen und von ihr geleiteten Workshops im In- und Ausland zeigt sie nun wieder im Rheintal Kunst zum Thema Frieden. Wie ist Frieden möglich? Das fragen wir uns alle. Verena Brassel nähert sich sensibel und meditativ dem Thema an. Sie ist viel gereist und hat Freunde aus den verschiedensten Kulturkreisen.

Das Fremde ist für sie eine Bereicherung. Sie entdeckt die Schönheit der alten Kulturen. Weltweit und insbesondere im Orient wandelt sie auf den Spuren dieser Kulturen und findet in archäologischen Schriften Weisheiten, die Frieden, Toleranz und Liebe preisen.

Die Schriften in aramäisch-hebräischer, nabatäischer und arabischer Sprache sowie in altägyptischen Hieroglyphen geschrieben, verinnerlicht und verarbeitet sie künstlerisch in ihren Werken. Sie ist überzeugt, dass wir besser zum Frieden finden, wenn wir uns für die fremden Kulturen interessieren.

Bild: zVg

Verena Brassel übernachtet bei Beduinen im Zelt mitten in der Wüste und sie sucht Pigmente auf der orientalischen Erde, die sie nach Altstätten ins Atelier mitnimmt und in Erinnerung an ihre Eindrücke zu Kunstwerken verarbeitet. So zeigen sich auf den Bildern wunderschöne Erdfarben, die in Schichten meditativ aufgetragen wurden. Sie malt oft mit den Händen, will die Körner, den Sand aus der Wüste erspüren. Sie malt meditativ, versinkt in den Farben der alten Kulturen.

Die Bilder sind kraftvoll, atmen tief die Urkraft des Menschlichen. Ein Glücksamulett aus ferner Zeit, aramäisch-hebräisch geschrieben, oder die Jesaja-Rollen hat sie im Original sehen können und diese haben sie tief bewegt. Dies ist in ihren Werken deutlich spürbar.

Bild: zVg

In der Ausstellung sind Friedensbotschaften zu erkennen. Auch solche, die den Kindern gewidmet sind. Man kann ihnen Toleranz und Gemeinschaftssinn nah bringen. Es braucht Mut, um sich gegen Ungerechtigkeit einzusetzen. Dies vermittelt die Künstlerin in ihren weltweiten Workshops und auch an der pädagogischen Hochschule.

Alles in allem entdecken die Besucher viel weitgereistes Wissen, sublimiert in erdkräftig gemalte Bilder mit Textfragmenten alter Kulturen und in ausdrucksstarken Objekten. Eine Reise zu den wundersamen magischen Welten der Menschheit gemalt von einer äusserst weltoffenen Künstlerin.

Bild: zVg

Ausstellung in der Galerie Stellwerk Heerbrugg Vernissage 2.September 19.00 Uhr

vom 2. bis 11.September Freitag 18.00 bis 20.00 Uhr Samstag und Sonntag 14.00 – 18.00 Uhr

www.galerie-stellwerk.ch

pd/rheintal24