Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball Regional
03.08.2022
05.08.2022 08:57 Uhr

Zusammen wachsen beim FC Widnau

Die neuen Ehrenmitglieder des FC Widnau: Thomas Dietsche (li) und Kuno Jocham
Die neuen Ehrenmitglieder des FC Widnau: Thomas Dietsche (li) und Kuno Jocham Bild: zVg
Unter dem Leitthema «zusammen wachsen - zusammenwachsen» fand die Hauptversammlung des FC Widnau statt. Samt Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr.

Zur 91. Hauptversammlung des FC Widnau durften erstmals auch die Mitglieder des Teams FC Widnau «Plus» begrüsst werden. Gesamt fanden sich über 130 Mitglieder im Festzelt auf der Aegeten ein, um zusammen die vergangene Saison hochleben zu lassen und einen Blick in die nähere Zukunft zu werfen.

Ein  tolles Fussballfest

Präsident Kuno Jocham hielt in seinem Jahresbericht Rückschau auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr, welches gleich mit dem Cup-Knaller gegen den Traditionsverein GC Zürich begann. Ein tolles Fussballfest, bei dem alle Mitglieder gefordert waren, um unter den damaligen Covid-Einschränkungen dennoch eine heisse Cup-Party auf die Beine zu stellen.

Das Leitthema «zusammen wachsen – zusammenwachsen» trifft auch auf das neue Team im FC Widnau zu. «FC Widnau PluS», ist aus der Zusammenarbeit zwischen dem «PluSport Behindertensport Rheintal» und dem FC Widnau entstanden. Das Team PluS weist bereits nach weniger als einem Jahr schon über dreissig Spielerinnen und Spieler mit einer Beeinträchtigung auf. Sechs Betreuer kümmern sich um dieseFussballbegeisterten. Ein «PluS» für den ganzen Verein. Dass sie sich im FC Widnau wohl fühlen, zeigt die zahlreiche Teilnahme an der HV.

Präsident Kuno Jocham (li.) durfte auch den neu ernannten Freimitgliedern Daniel Lüchinger, Roland Heule und Dominik Oehy gratulieren Bild: zVg

Espen on tour

Weitere Highlights neben dem sehr aktiven Vereinsleben auf und neben dem Fussballplatz war auch der Besuch der «Espen on Tour», wo die zahlreichen grossen und kleinen Fans vom «FC St. Gallen 1879» ihre Lieblingsspieler beim Training und der anschliessenden Begegnung auf dem Fussballplatz hautnah erleben durften.

«Zusammen wachsen» ist auch ein Thema bei all den vielen jungen Spielern in der Juniorenabteilung und den Juniorinnen beim FFC Widnau. Es werden zusätzliche Junioren Teams angemeldet, um allen Fussballbegeisterten einen Platz im FC Widnau anbieten zu können. Den vielen Betreuern und Trainern gelten daher ein grosser Respekt und Dank dafür, dass sie sich in der Freizeit hierfür zur Verfügung stellen.                                                             

Neu ins Leben gerufene Sportkommission

«Zusammenwachsen» ist auch ein zentrales Thema in der neu ins Leben gerufenen Sportkommission, welche Leo Ciardullo leitet und in der aus jeder Abteilung, inkl. den Schiedsrichtern,  jemand Einsitz hat, so dass die sportlichen Themen gemeinsam und nachhaltig besprochen und auch weiterentwickelt werden können. Nebst vielen Themen, ist der Bereich «FC Widnau Ausbildungsphilosophie» ein Schwerpunkt, auf den der Verein besonderes Augenmerk legen wird.

Ein weiteres «zusammen wachsen» war die Eröffnung der zwei Soccer-Arenen, der «Alpha Soccer Arena» und der «Helvetia Soccer Arena». Dank der beiden Sponsoren, der Politischen Gemeinde Widnau und Sport-Toto Beträgen, stehen nun zwei tolle Soccer Arenen von 20 m x 13 m mit einem «Appenzeller» Kunstrasen auf Aegeten.

Die beiden Spielfelder ermöglichen viele neue Trainingsformen und auch Begegnungen mit anderen Nutzern der Anlage.                              

Jetzt geht es mit Vorfreude auf den Cup Match gegen den AC Bellinzona vom Sonntag, 21.08.22, zu. Dies nach zwei intensiven Festtagen anlässlich der 6. Internationalen Ballontagen vom 19./20.08.22 auf Aegeten, bei denen der FC Widnau mit Unterstützung von weiteren Widnauer Vereinen die Festwirtschaft führen wird.

Nur wenige Mutationen im «Uas»

Sportchef Markus Hutter informierte über die wenigen Mutationen bei den Spielern im «Uas». Das Trainergespann «Gebrüder Celli» und der gesamte STAFF bleiben auch kommende Saison beisammen und garantieren so für die angestrebte Konstanz. Im «Zwoa» gab es einen Wechsel beim Traineramt. Nachfolger von Markus Kobelt, welcher die Zusammenarbeit nicht verlängern wollte, wird das «Eigengewächs» Marcel Heule, langjähriger «Uas» Spieler und ehemaliger «Zwoa»-Trainer, welcher mit der sehr jungen Mannschaft den Wiederaufstieg anstrebt.

Unterstützt wird er dabei vom Betreuer Murat Karabulut. Beim Team 3 bleibt alles beim Alten. Mit einem extremen Teamspirit wird das Team vom Marco Bätschmann auch kommende Saison auf und neben dem Platz alles geben.

Erfreuliche Entwicklung bei den Frauen

Die Frauenabteilung verpasste mir dem Team 1 nur knapp den Aufstieg in die 1. Liga. Das Team 2 durfte sich über den Ligaerhalt freuen, dies nach dem letztjährigen Aufstieg in die 3. Liga. Markus Heule, Präsident der Frauenabteilung, konnte weiters auch über die sehr erfreuliche Entwicklung bei den Juniorinnen berichten, wo in sämtlichen Kategorien ein, bei den FF15 neu gar 2 Teams, gestellt werden können. Aufgrund dieser positiven Entwicklung kann man mit grosser Zuversicht in die Zukunft beim Frauenfussball im FC Widnau blicken.

Die Juniorenabteilung, die grösste Abteilung im FC Widnau, wächst ebenfalls von Jahr zu Jahr. Hierbei gilt das Augenmerk nicht alleinig der Rangierung eines Teams, sondern die gesamthafte Entwicklung der einzelnen Spieler, wie auch vom Team als solches. Es ist daher eine Freude zu sehen, wie viele Junioren den Sprung ins «Uas» oder auch «Zwoa» geschafft haben oder auf dem besten Wege dazu sind.

Super Fussballwoche

Es ist immer wieder eine Freude, wenn man die vielen begeisterten Kinder und Jugendlichen beim Training oder den Spielen sieht. Ein High Light waren nebst den Vorbereitungsturnieren der Junioren, das «Credit Suisse Kids Festival», welches ein einmaliges Erlebnis für alle Teilnehmer war. Wurde die Aegeten doch in eine super Fussballarena mit vielen Attraktionen umgebaut. Wie seit Jahren, findet auch dieses Jahr in der letzten Schulferienwoche das beliebte «MS Fussball Camp» statt, bei der die Buben und Mädchen unter Profibedingungen eine super Fussballwoche verbringen.

Im Hauptvorstand des FC Widnau gibt es ebenfalls Neuerungen. Für den zurückgetretenen Junioren Obmann, Oscar Izquierdo, folgt Alexander Marinkovic. Leo Ciardullo übergibt das Sekretariat an Jürg Fehr und übernimmt neu die Leitung der Sportkommission. Der Präsident und die weiteren Vorstandsmitglieder stellten sich weiterhin zur Verfügung. Das einstimmige Wahlergebnis bestätigte deren gute Arbeit der vergangenen Saison.

Ehrungen als ein Höhepunkt

Es wurden drei neue Freimitglieder ernannt. Roland Heule, Dominik Oehy und Daniel Lüchinger (Celli). Alle drei Geehrte sind seit vielen Jahren treue und engagierte Helfer an der Front wie auch im Hintergrund. Mit grossem Applaus wurde ihnen die Freimitgliedschaft verliehen.

Gleich zwei Ehrenmitglieder wurden ernannt. Thomas Dietsche, Mitinitiant von der Junioren-IG, dem Team Rheintal und Mitglied der Juniorenkommission und weiteren Gremien durfte vom Präsidenten den Mitgliedern zur Wahl vorgeschlagen werden. Das zweite Ehrenmitglied wurde dann von Urs Spirig, Aktuar, vorgeschlagen. Dem Präsidenten, Kuno Jocham, wurde diese Ehre ebenfalls zu teil. So durften die Mitglieder gleich über zwei Ehrenmitgliedschaften abstimmen, was mit langanhaltendem Applaus auch bestätigt wurde.

pd/rheintal24/gmh/uh