Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wirtschaft
02.06.2022
03.06.2022 14:50 Uhr

Preis der Rheintaler Wirtschaft am Wirtschaftsforum verliehen

Verleihung des Preises der Rheintaler Wirtschaft: v.l. Brigitte Lüchinger, Künstlerin Karin Thür, Jürg Spiess und Moderatorin Sonja Hasler
Verleihung des Preises der Rheintaler Wirtschaft: v.l. Brigitte Lüchinger, Künstlerin Karin Thür, Jürg Spiess und Moderatorin Sonja Hasler Bild: Ulrike Huber
Bei diesem Preis ging es dieses Jahr um die Wurst. Denn der Preis der Rheintaler Wirtschaft wurde im Rahmen des Rheintaler Wirtschaftsforums an Gustav Spiess AG verliehen.

Bekannt war es ja schon länger, dass die  Gustav Spiess AG den Preis der Rheitnaler Wirtschaft verliehen bekommt. Anlässlich des Rheintaler Wirtschaftsforums wurde die Statue an CEO Jürg Spiess übergeben. 

Karin Thür beschrieb, wie ihr die Idee zur Preisstatue gekommen sei Bild: Ulrike Huber

Standfestigkeit, Optimismus und Energie

Der Preis selbst wurde geschaffen von Karin Zünd aus Altstätten. Die Künstlerin erläuterte, wie sie auf die Idee zu dieser Skulptur gekommen sein. Standfestigkeit, Optimismus und Energie sollen von ihr ausgehen. Ein abstrahierter Baum demonstriere Gesundheit, Energie und Einzigartigkeit. «Die Figur kann im Moment irritieren, aber dann überzeugt sie», so Brigitte Lüchinger.

Brigitte Lüchinger (re) erläuterte über Fragen von Moderatorin Sonja Hasler die Beweggründe für die Juryentscheidung Bild: Ulrike Huber

Beim Preisträger geht es einfach um die Wurst. Denn der Preis der Rheintaler Wirtschaft geht in diesem Jahr an die Gustav Spiess AG. CEO Jürg Spiess drückte im Namen aller Mitarbeiter seine Freude über diese Ehre aus.

Bild: Ulrike Huber

Ein Ur-Rheintalerisches Unternehmen

Brigitte Lüchinger, Gerade-nicht-mehr-Präsidentin des AGV Rheintal nannte die Gründe für die Ehrung für die Fa. Gustav Spiess. «Es ist ein Familienbetrieb, ein Ur-Rheintalerisches Unternehmen und hat vor gut sechzig Jahren mit einer Dorfmetzgerei gestartet. Der Familie Spiess war und ist hohe Qualität und organisches Wachstum wichtig. Mit einem Blick auf Nachhaltigkeit bei der Produktion und den Produktionsstätten.»

Jürg Spiess bedankte sich vor allem bei seinen Mitarbeitern für ihre tolle Leistung Bild: Ulrike Huber

Die Firma Gustav Spiess beschäftigt heute 160 Mitarbeitende allein in Berneck. Hinzu kommen weitere 290 Angestellte in Betrieben in Graubünden und in Affeltrangen im Thurgau. Wöchentlich verlassen 80 Tonnen Würste die Produktion, also ein paar hunderttausend.

v.li. Brigitte Lüchinger, Sonja Hasler und Jürg Spiess Bild: Ulrike Huber

Gefragt nach neuen Produkten erläuterte Jürg Spiess, dass gerade in der Nahrungsmittelindustrie nur wenige neue Produkte am Markt reüssieren. Dennoch versuche Spiess auch, mit neuen Veggieprodukten Fuss zu fassen.

rheintal24/gmh/uh