Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Region
13.05.2022
13.05.2022 09:26 Uhr

Danuta Zemp wird neue Klinikdirektorin in der Rheinburg

Danuta Zemp
Danuta Zemp Bild: KEYSTONE
Der Rheinburg-Klinik Walzenhausen steht ein Führungswechsel ins Haus: Die langjährige Klinikdirektorin Edith Kasper zieht sich mit Ende des Jahres aus dem Berufsleben zurück, weshalb in den letzten Monaten nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin gesucht wurde.

Kürzlich konnte nun Dr. med. Danuta Zemp, MPH, aktuell Kantonsärztin im Kanton St.Gallen, als neue Klinikdirektorin gewählt werden. Sie wird die Stelle per 1. Januar 2023 antreten.

Danuta Zemp verfügt über einen Facharzttitel in Prävention und Gesundheitswesen (FMH) sowie einen Master of Public Health (MPH). Ihr Medizinstudium absolvierte sie in Bern, ihre Assistenzarzt-Ausbildung im Kantonsspital St.Gallen, Spital Männedorf und Zollikerberg. Seit 2017 ist sie Kantonsärztin des Kantons St. Gallen, davor war sie neun Jahre als stellvertretende Kantonsärztin im Kanton Tessin und fünf Jahre als Aidsbeauftragte im Gesundheitsdepartement des Kantons Zürich tätig.

Breite Führungserfahrung

Nach zwei Jahren Krisenmanagement möchte sich Zemp nun beruflich weiterentwickeln und ihre gesammelte Führungserfahrung in der Rheinburg-Klinik einbringen. Aktuell absolviert sie eine Zusatzausbildung an der Universität St.Gallen (Executive MBA HSG).

Für Dr. Till Hornung, CEO der Kliniken Valens, verfügt Danuta Zemp über eine ideale Kombination von Kenntnissen und Erfahrungen: «Für die Stelle als Klinikdirektorin sind natürlich die vertieften Kenntnisse des klinischen Alltags sehr von Vorteil, insbesondere aber auch die Vernetzung mit der niedergelassenen Ärzteschaft sowie die jahrelange Erfahrung im gesundheitspolitischen Umfeld und der interkantonalen Zusammenarbeit. Als Klinikgruppe, die stark in der Ostschweiz verankert und neu auch in Zürich vertreten ist, können wir von Danuta Zemps Mitarbeit nur profitieren. Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit.»

pd/rheintal24