Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball Regional
12.05.2022
12.05.2022 17:21 Uhr

Wenig heimische Fussballkost für die Drittliga-Fans

Tabellenführer FC Altstätten will in Triesen weitere Punkte holen
Tabellenführer FC Altstätten will in Triesen weitere Punkte holen Bild: Ulrike Huber
Den Rheintaler Vereinen steht mit Ausnahme der Reserven vom FC Widnau ein „Auswärtswochenende“ bevor. Gleich vier Team reisen nach Liechtenstein oder Buchs.

Ein einziger Match der 3. Liga  ist an diesem Wochenende im Rheintal zu sehen. Nämlich auf der Aegeten, wo am Sonntag um 14 Uhr das Widnauer «Zwoa» den FC Staad empfängt. Was eine heisse Partie zu werden verspricht. Denn es geht für die Gastgeber um das Überleben in der dritten Liga. Die Kobelt-Elf ist trotz guter Leistungen in den letzten Spielen auf den vorletzten Platz der Liga zurückgefallen. Der Abstieg droht.

Dauerverletzungskrise und Verstärkungen

«Was sicher auch ein Resultat der Dauerverletzungskrise in der ersten Mannschaft ist», so sieht es FCW-Co-Trainer Daniel Lüchinger, «wir konnten viel zu selten unsere Spieler der ersten Mannschaft das Team zwei verstärken lassen.» Ganz anders, als es in der Frühjahrssaison der USV Eschen/Mauren vorgezeigt hat. Im Winter noch Zweitletzter, hat man in der Rückrunde viele Spieler der Ersten im Reserveteam aufgeigen lassen und so Punkt für Punkt erobert. Und konnte in der Tabelle an Widnau II vorbeiziehen.

Der FC Diepoldsau-Schmitter kann am Dienstagabend gegen den USV Eschen/Mauren seinem Dorfnachbarn Widnau II Schützenhilfe leisten Bild: Ulrike Huber

Für die Gäste vom FC Staad wird es eine Gelegenheit sein, sich für die blamable 0:7 Heimniederlage am letzten Wochenende gegen den FC Buchs zu rehabilitieren. Wenn die Seebuben in der Aegeten wieder auf ihrem „Normalniveau“ agieren, wird es für die Aegetenboys schwierig werden, dennoch die im Abstiegskampf so dringend benötigten Punkte zu sammeln.

Schützenhilfe für den Dorfnachbarn

Im Nachtragsspiel am Dienstagabend kann der FC Diepoldsau-Schmitter seinem Widnauer Dorfnachbarn Schützenhilfe leisten. Denn dann ist der USV Eschen/Mauren II im Stadion Rheinauen zu Gast.

Der FC Rüthi muss zum FC Schaan und der FC Staad tritt am Sonntag beim FC Widnau II an Bild: Ulrike Huber

Die restlichen Rheintaler Teams spielen in dieser Runde auswärts in Liechtenstein oder in Buchs. Tabellenleader FC Altstätten will in Triesen seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf den Zweiten aus Buchs verteidigen. Eine durchaus lösbare Aufgabe. Auch wenn der FC Buchs mit dem in der Werdenberggemeinde gastierenden FC Rheineck wohl wenig Probleme haben wird.

Enges, knappes Spiel

Der ohne seinen langjährigen Trainer Anto Tomas dastehende FC Rüthi muss in Schaan gegen den dortigen FC antreten. Es ist ein enges, knappes Spiel zu erwarten. Tabellendritter gegen Tabellenvierter. Da ist für Zündstoff gesorgt.

Last but not least reist der FC Rebstein am Samstag nach Triesenberg, um dort auf dem Tiefgaragendach auf der Leitawies sein Glück zu versuchen. Auch dieses Spiel ist ein Vergleich zweier Tabellennachbarn. Siebtplatzierter gegen den Achten. Die Räbschter sind bisher in der Rückrunde mit drei Niederlagen, zwei Unentschieden und nur einem Sieg gegen die inferioren Rheinecker hinter ihren Möglichkeiten zurückgeblieben und hoffen auf den ersten Auswärtssieg im Frühjahr.

rheintal24/gmh/uh