Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Rebstein
04.02.2022

Rebstein plant das Brauifäscht

Alexander Baumgartner und Claudia Keel-Graf freuen sich auf das Brauifäscht
Alexander Baumgartner und Claudia Keel-Graf freuen sich auf das Brauifäscht Bild: zVg
Mit einem Jahr Verspätung findet heuer vom 9. bis 11. September das Brauifäscht in Rebstein statt. Die Vereine und das OK sind mitten in den Vorbereitungen. Das Bierfest ist einer der grössten Events im Tal.

Mit einem Jahr Verspätung soll im September das Brauifäscht wieder durchgeführt werden. Das beliebte Bierfest lockt alle fünf Jahre über das Wochenende rund 10‘000 Besucher nach Rebstein. Gefeiert wird jeweils das Jubiläum der einheimischen Brauerei. «Wir freuen uns, dass wir mit den Vereinen wieder ein tolles Brauifäscht auf die Beine stellen können», sagt OK-Präsident Alexander Baumgartner.

Der Gewinn des Festes geht in die Vereinskassen

Zwar laufen die Festaktivitäten unter dem Namen der Sonnenbräu, doch die Arbeit machen die Vereine: «Es ist Tradition, dass das OK mehrheitlich aus Vertretern der Vereine besteht», sagt Claudia Keel-Graf, Geschäftsführerin von Sonnenbräu. Gemeinsam mit den Vereinen will die Brauerei einen einzigartigen Event auf die Beine stellen, wo der Gewinn anschliessend in die Kassen der Vereine fliesst.«Bis jetzt sind 15 Vereine dabei und rund 400 Helfer», so Keel-Graf weiter. Das zeige die Dimension des Bierfestes.

Derzeit ist das Organisationskomitee um Alexander Baumgartner mitten in den Vorbereitungen.«Es soll ein Anlass für Gross und Klein werden. Ein Fest, das die Bierkultur und die Geselligkeit fördert und eine ganze Region in Hochstimmung versetzt.»

Progy-Areal wird zum Festmekka

Das Festgelände wird in zwei Bereiche unterteilt: Tagsüber auf dem Sonnenbräu-Areal rund um die Brauerei bieten die Veranstalter Unterhaltung im traditionellen Stil mit Musik und Tanz. Am Samstag sind die Türen der Brauerei geöffnet und der Betrieb kann besichtigt werden. Zudem finden verschiedene Wettkämpfe rund ums Bier statt sowie am Sonntagvormittag ein Gottesdienst.

Am Abend auf dem Progy-Areal treten im Event-Zelt und in der Fest-Halle zahlreiche Bands auf.«Wir sind derzeit am Zusammenstellen des definitiven Programms. Es wird für jeden Geschmack etwas dabei haben, sowohl tagsüber auf dem Brauerei-Areal als auch am Abend auf dem Progy-Areal», so Baumgartner. Die einen sorgen mit Blasmusik für Oktoberfeststimmung, die anderen präsentieren hochwertige Pop- und Rock-Musik.

Auch die Geschäftsführerin der Sonnenbräu freut sich auf die Unterhaltung: «Junge und Junggebliebene sind eingeladen zu einem Fest der besonderen Art», sagt Keel-Graf. Die Brauerei-Chefin freut sich, im 131. Geschäftsjahr das Jubiläum des Familienbetriebs gemeinsam mit den ortsansässigen Vereinen und der Bevölkerung der Region zu feiern. Ganz unter dem Firmenmotto «Bier braucht Heimat».

pd/rheintal24