Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Widnau
24.11.2021
24.11.2021 14:42 Uhr

Moderate Covid-Entwicklung an Widnaus Schulen

Widnaus Schulratspräsident Richard Dünser
Widnaus Schulratspräsident Richard Dünser Bild: Ulrike Huber
Für die Unterstufe der Widnauer Schulen wurde für zehn Tage das Tragen von Schutzmasken angeordnet, weil einige Erkrankungen festgestellt wurden.

Unsere Redaktion erreichte von besorgten Eltern die Meldung, dass es in der Unterstufe in Widnaus Schulen Infektionen mit Covid-19 in einem Ausmass gebe, dass in einigen Klassen die Hälfte der Schüler betroffen sei.

Grosse Vermischung mit grippalen Infekten

Schulratspräsident Richard Dünser konnte im Telefongespräch Entwarnung geben: «Ja, auch in den Schulen ist aktuell eine Coronawelle unterwegs. Aber sie ist sehr moderat unterwegs.» Es sei keine Rede davon, dass halbe Klassen angesteckt seien. «Zur Zeit ist eine grosse Vermischung zwischen grippalen Infekten, Grippe und Covid zu beobachten. Auch wenn viele in einer Klasse niesen, muss es nicht Covid sein.»

Die Tests ergeben dann Klarheit. Wie gesagt, es gibt mehr Ansteckungen als früher, dies jedoch in einem moderaten Ausmass. «Wir führen natürlich derzeit auch viele Gespräche mit besorgten Eltern. Es schaut derzeit aber danach aus, dass die Schule auf jeden Fall offen bleibt», ergänzt Richard Dünser, «Der Kanton hat uns die Möglichkeit gegeben, in solchen Situationen vorbeugend das Tragen von Schutzmasken anzuordnen, was wir jetzt für einzelne Klassen der Unterstufe für die Dauer von zehn Tagen gemacht haben.»

Ein kluger Schritt

Mit Sicherheit ein kluger Schritt. Denn die Schutzmasken verhindern auch die weitere Verbreitung von allen Arten von Schnupfen- oder sonstigen Erkältungsviren.

rheintal24/gmh/uh