Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Magazin
11.10.2021

«Unnötige und lärmbelastende Flugshow»

Das Transparent hängte auf dem Messegelände.
Das Transparent hängte auf dem Messegelände. Bild: instagram/klimastreiksg
Während die Flugshows des PC-7-Flugteams der Luftwaffe für viele Olma-Besucher ein Highlight waren, waren Klimaaktivisten der Stadt St.Gallen not amused.

«Stell euch vor es ist Klimakrisa und man macht noch Flugshows» – mit diesem Transparent machte die Bewegung Klimastreik St.Gallen am Eröffnungswochenende auf sich aufmerksam. Das PC-7-Team der Schweizer Luftwaffe bot am Samstag und Sonntag eine Show über dem Olma-Gelände.

Für viele Gäste ein Highlight, für die Grünen Parteien ein No-Go, wie sie auf Facebook verlauten lassen: «Schön, dass die Olma zurück ist. Auf antiquierte und unnötige lärm- und umweltbelastende Flugshows können wir jedoch gerne verzichten! Das Stimmvolk der Stadt St.Gallen hat sich unlängst mit fast 80 Prozent JA-Stimmen zur Erreichung der CO2-Neutralität bis 2050 bekannt. Dazu braucht es Taten von uns allen, auch von der Olma!»

Messeleiterin Katrin Meyerhans sagte gegenüber dem «St.Galler Tagblatt», dass man nicht wolle, dass die Olma für politische Zwecke genutzt werde. Die Show sei ein Geschenk der Armee an die Besucher gewesen – das die Aktion polarisieren könnte, sei einem aber bewusst gewesen. 

mik/stgallen24/rheintal24