Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

Comeback von Denis Zakaria

Nach acht Monaten ist der Schweizer Denis Zakaria (rechts) wieder im Einsatz (Archivbild)
Deutschland – Trotz des enttäuschenden 1:1 im Heimspiel gegen Augsburg, gibt es für Borussia Mönchengladbach eine positive Nachricht. Der Schweizer Denis Zakaria gibt nach über acht Monaten das Comeback.

Der Genfer wurde zwei Minuten vor dem Ende eingewechselt, eine Minute nachdem die Gladbacher in Überzahl den Ausgleich kassiert hatten.

Am 7. März, unmittelbar vor dem Lockdown und dem Saisonunterbruch, hatte Zakaria letztmals gespielt. Dabei erlitt er im Heimspiel gegen Borussia Dortmund bei einem Zusammenprall mit seinem Torhüter Yann Sommer eine Verletzung im linken Knie. Zunächst gingen sie bei Gladbach von einer harmlosen Verletzung aus; später war doch eine Operation nötig, und das Comeback des 24-Jährigen verzögerte sich immer wieder.

Die exakte Art der Verletzung hatte der Klub nie publik gemacht. Nun soll Zakaria behutsam wieder an das höchste Niveau herangebracht werden. "Natürlich sieht man, dass er noch Zeit braucht. Er wird demnächst immer mehr Einsatzzeiten bekommen. Wir werden ihn vorsichtig heranführen", sagte Trainer Marco Rose am Freitag, nachdem er Zakaria erstmals wieder ins Aufgebot genommen hatte.

Keystone-SDA