Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
06.10.2022

Holcim kauft in England zu

Der Zementhersteller Holcim hat im englischen Wiltshire zugekauft. Die übernommene Firma ist spezialisiert auf das Recycling von Baumaterialien. (Archivbild)
Der Zementhersteller Holcim hat im englischen Wiltshire zugekauft. Die übernommene Firma ist spezialisiert auf das Recycling von Baumaterialien. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Baustoffe – Der Baustoffkonzern Holcim setzt seine Einkaufstour fort, diesmal in Grossbritannien. Er übernimmt mit dem Unternehmen Wiltshire Heavy Building Materials einen Spezialisten für die Wiederverwertung von Baumaterialien.

Wiltshire sei das führende britische Unternehmen beim Recycling von Bau- und Abbruchmaterial in grüne Baustoffe, teilte Holcim am Donnerstag mit. Insgesamt verarbeite Wiltshire im Jahr rund 150'000 Tonnen an Bau- und Abbruchmaterialien und habe damit im vergangenen Jahr einen Umsatz von über 20 Millionen Franken erwirtschaftet.

Die Übernahme bringe Holcim einen Schritt näher an das selbst gesteckte Ziel, bis 2025 rund 10 Millionen Tonnen an Baumaterialien zu recyceln.

Dies ist bereits die dritte Akquisition in der laufenden Woche. Am Dienstag gab Holcim die Übernahme des Geschäftsbereichs Polymers Sealants North America (PSNA) von Illinois Tool Works bekannt und am Mittwoch den Abschluss der im Mai angekündigte Übernahme des polnischen Unternehmens Izolbet.

Holcim bezeichnete letztere als Teil der "Strategie 2025 - Accelerating Green Growth". Diese sieht ein beschleunigtes Wachstum des Bereichs Lösungen & Produkte vor, der bis 2025 auf einen Anteil von 30 Prozent am Nettoumsatz kommen soll.

Holcim befindet sich schon eine Weile auf dem Weg, die eigenen Emissionen zu senken und damit grüner zu werden.

Keystone-SDA