Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda

FC Aarau einen Schritt vor dem Ziel

Schaffhausens Nikola Gjorgiev (unten) gegen den Aarauer Raoul Giger
Schaffhausens Nikola Gjorgiev (unten) gegen den Aarauer Raoul Giger Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Challenge League – Der FC Aarau, seit der Saison 2015/16 in der Challenge League tätig, steht ein weiteres Mal sehr nah am Aufstieg.

Die Mannschaft von Trainer Stephan Keller gewann den Spitzenkampf beim punktgleichen FC Schaffhausen dank einem Tor von Randy Schneider nach einer halben Stunde 1:0. Für Schaffhausen war die Niederlage unglücklich. So trafen Goalgetter Joaquin Ardaiz in der ersten und Francisco Rodriguez in der zweiten Halbzeit je einmal Pfosten und Latte.

Aarau liegt jetzt je drei Punkte vor Schaffhausen und dem FC Winterthur, der sein Heimspiel gegen Neuchâtel Xamax 3:1 gewann. Die Aarauer spielen in der letzten Runde vor dem eigenen Publikum gegen Vaduz. Ein Unentschieden reicht ihnen für den Aufstieg.

Man erinnert sich allerdings an den Schluss der Saison 2018/19. Aarau, damals noch von Trainer Patrick Rahmen geführt, gewann das Barrage-Hinspiel in Neuenburg gegen Xamax 4:0. Am Aufstieg zweifelte niemand mehr. Aber Aarau verlor daheim ebenfalls 0:4 und scheiterte am Ende im Penaltyschiessen.

Wenn es um den 2. Platz und die Teilnahme an der Barrage geht, scheinen die Winterthurer die Vorteile auf ihrer Seite zu haben. Ihre Tordifferenz ist um drei Tore besser als die der Schaffhauser. Zudem tritt Winterthur in der 36. Runde bei Absteiger Kriens an, während Schaffhausen es ebenfalls auswärts mit dem siebtplatzierten Stade Lausanne-Ouchy zu tun bekommt.

Telegramme und Rangliste

Schaffhausen - Aarau 0:1 (0:1). - 8057 Zuschauer. - SR Schärer. - Tor: 30. Schneider. - Bemerkungen: 36. Pfostenschuss Ardaiz (Schaffhausen). 64. Lattenschuss Rodriguez (Schaffhausen).

Winterthur - Neuchâtel Xamax 3:1 (2:1). - 9000 Zuschauer. - SR Kanagasingam. - Tore: 3. Buess (Foulpenalty) 1:0. 17. Surdez 1:1. 24. Lekaj 2:1. 79. Tushi 3:1. - Bemerkungen: 53. Gelb-rote Karte gegen Ouattara (Neuchâtel Xamax (Foul).

Vaduz - Lausanne-Sport 2:2 (2:2). - SR Von Mandach. - Tore: 10. Djokic 1:0. 20. Pos 1:1. 34. Labeau 1:2. 44. Obexer 2:2. - Bemerkungen: 50. Lattenschuss Routis (Stade Lausanne-Ouchy).

Wil - Thun 1:2 (0:1). - 810 Zuschauer. - SR Drmic. - Tore: 3. Gerndt 0:1. 69. Muntwiler 1:1. 85. Kyeremateng 1:2.

Yverdon - Kriens 3:2 (2:1). - 580 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 7. Eberhard 1:0. 36. Marleku 1:1. 37. Eleouet 2:1. 63. Fargues 3:1. 81. Yesilcayir 3:2. - Bemerkungen: 68. Gelb-rote Karte gegen Mistrafovic (Kriens).

Rangliste: 1. Aarau 35/65 (66:45). 2. Winterthur 35/62 (71:45). 3. Schaffhausen 35/62 (71:48). 4. Vaduz 35/57 (66:57). 5. Thun 35/53 (60:56). 6. Neuchâtel Xamax FCS 35/47 (51:52). 7. Stade Lausanne-Ouchy 35/44 (45:48). 8. Yverdon 35/44 (43:50). 9. Wil 35/41 (66:75). 10. Kriens 35/13 (25:88).

Keystone-SDA