Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
St. Margrethen
15.12.2021

St.Margrether gewinnt Kurzfilmwettbewerb

Die Filme und Clips wurden auf der grossen Leinwand gezeigt.
Die Filme und Clips wurden auf der grossen Leinwand gezeigt. Bild: Marcello Engi
Die Jury des Ostschweizer Kurzfilmwettbewerbs wählte am Sonntag die Gewinner. Es wurde ein Gesamtpreisgeld im Wert von 9'000 Franken verteilt. Auch zwei Rheintaler sind im erlauchten Kreis vertreten.

Am Sonntag ging der grosse Schlussabend des Ostschweizer Kurzfilmwettbewerbes 2021 im ehemaligen Kino Palace in St.Gallen über die Bühne. Die Jury hätte es nicht leicht gehabt aus 81 Bewerbungen die Besten auszuwählen und zu Prämieren, wie es in einer Mitteilung heisst. Alle 26 nominierten Filme wurden auf einer Grossleinwand gezeigt und gleich im Anschluss prämiert. Es wurde ein Gesamtpreisgeld im Wert von 9000 Franken verteilt.

Jan-David Bolt aus St.Margrethen holte sich den ersten Platz in der Kategorie «Professionals». Der Widnauer Lasse Linder schaffte es mit dem dritten Platz in der Kategorie «Musik Clips» ebenfalls auf das Podest. 

Der 30-jährige St. Margrether Jan-David Bolt gewinnt den Kurzfilmwettbewerb in der Kategorie «Professionals» Bild: 72.zff.com

Die grösste Änderung seit 2020: Bis dahin war der Kurzfilmwettbewerb für junge Filmschaffende bis 30 Jahre. Seit letztem Jahr können Jungfilmer und auch Professionals teilnehmen. Sprich, gegen oben gab es ab sofort keine Alterslimit mehr. Ansonsten blieben die Kriterien die gleichen:

  • Die Mehrheit des Filmteams muss aus der Ostschweiz oder dem Fürstentum kommen oder einen Bezug dazu haben
  • Die Kurzfilme müssen zwischen Mai 2020 und November 2021 produziert worden sein
  • Die Zeitlimit lag bei fünf Minuten

Erlaubt waren Kurzfilme aller Genres und Stile. Inhaltlich und thematisch waren die Teams komplett frei.

Die Jury bestand in diesem Jahr aus dem renommierten Kameramann Martin Rickenmann, dem Multimediaproduzenten, VJ und Kameramann Andreas Zuber, der Filmfestival Veranstalterin Mina Pawar sowie dem Drehbuchautor und Regisseur Pascal Glatz. Diese haben die besten Ostschweizer Kurzfilme und Clips des vergangenen Jahres in einer siebenstündigen Sitzung genau angeschaut, nominiert und rangiert.

GEWINNER KATEGORIE «PROFESSIONALS»

1. Platz:
«pHLEGM», Jan-David Bolt, Lars Mulle / St.Margrethen

www.filmstudieren.ch/phlegm

Hier der Trailer zu «pHLEGM»:

3. Platz:
«Cornwal – Mischgewebe», Lasse Linder, Bill Bühler, Vicky Ramsay, Robin Angst / Widnau (SG)
www.lasselinder.com

pez/pd/rheintal24